Home / Allgemein / Zur Hämmermoosalm und Gaistalalm (A002)

Zur Hämmermoosalm und Gaistalalm (A002)


Datum: 26. September 2011
Wetter: sonnig
Region: Seefeld/Leutasch Tirol Österreich
Karte: KOMPASS-Wanderkarte Seefeld/Leutasch Nr. 026
Start: Parkplatz Salzbachbrücke Leutasch (gebührenpflichtig!)
Länge: 9,44 km
Charakter: Sand- und Schotterwege
Markierung: Wegweiser, Schilder
GPS-Daten: Hier gehts zum Streckenprofil auf Gpsies.
Start- und Endkoordinaten: N 47°21.926′ E 11°05.612′

Kurzinfo: Start der heutigen Wanderung ist der Parkplatz Salzbachbrücke. Die Gebühr beträgt 4 Euro, wenn man in Besitz einer Gästekarte der Olympiaregion Seefeld/Leutasch ist, verringert sich der Betrag auf 3 Euro. Wir folgen dem Wegweiser Richtung Hämmermoosalm, nach ca. 300 Metern biegen wir rechts ab und es geht erst mal kräftig bergauf. Nach weiteren 500 Metern stoßen wir auf einen großen Holzwegweiser, der uns über einen Wiesenweg zur Hämmermoosalm führt. Dort angekommen, genehmigen wir uns erst mal einen Kaffee und eine Apfelschorle. Wir genießen die Sonne und den Blick auf die umliegenden Berge.
Nun geht es erst mal wieder ein Stück bergab, an einer Wegkreuzung angekommen folgen wir dem Wegweiser Richtung Gaistalalm nach rechts. Ohne nennenswerte Steigungen geht es auf dem Ganghoferweg nun erst mal über freie Flächen, bis wir wieder auf Wald stoßen. Es steigt jetzt wieder etwas an, und wir überqueren den Leitenbach. Zwischendurch bietet sich auch immer wieder eine Gelegenheit für Hunde, etwas zu trinken. Nach insgesamt etwa 5 km verlassen wir den Wald wieder und schon bald können wir die Gaistalalm sehen, wo wir natürlich auch noch mal einkehren. Wir trinken Radler und gönnen uns einen Brotzeitteller, sehr lecker.
Jetzt ist es auch schon wieder Zeit, den Rückweg anzutreten. Hier ist jetzt auch mehr los, vor allem Radfahrer nehmen nun zu, war der Weg vorher doch teilweise für Radfahrer gesperrt. Aber egal, dafür hat er andere Vorteile, denn er führt nun an der Leutascher Ache entlang, was natürlich wieder ein Spaß für die Hunde ist. Immer wieder verlassen wir den Weg und machen einen kurzen Abstecher an den Fluß, damit sich die Hunde bei den sommerlichen Temperaturen abkühlen können. Es bieten sich immer wieder schöne Ausblicke und wir genießen einfach diesen herrlichen Tag. Schon bald erreichen wir auf dem Weg wieder unseren Ausgangspunkt, den Parkplatz Salzbachbrücke.
Fazit: Mit ca. 300 Höhenmetern eine recht einfache Tour. Für Hunde bietet sich immer mal eine Gelegenheit für Abkühlung. Trotzdem gilt: Grundsätzlich immer Wasser für die Hunde mitnehmen.
Fotos:

Hämmermoosalm und Gaistalalm auf einer größeren Karte anzeigen

About Melanie

Check Also

Aussichtspunkt Annabild - Blick auf die thüringischen Gleichberge

Vom Judenhügel zur Ruine Wildberg

Datum: 19. Oktober 2013 Wetter: sonnig Region: Haßberge Grabfeld Karte: Start: Parkplatz zwischen Sulzfeld und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.